News

Auszubildende begeistern bei Abschlussprüfung

(v. l.) Kristina Jäger, Angelina Seppi, Nicole Schröder, Annika Jungbluth

Ein Teil der Abschlussprüfung der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und zum Heilerziehungspfleger ist die Präsentation des Abschlussprojektes. Dabei hat man 20 Minuten Zeit mit allen möglichen Präsentationsformen zu agieren um die Prüfungskommission, bestehend aus Lehrern und Vertretern der Einrichtung, zu überzeugen.

In diesem Jahr waren zum Ende des zweiten Prüfungstages die drei Auszubildenden des St. Josefshaus, Kristina Jäger, Annika Jungbluth und Angelina Seppi zusammen mit einer Auszubildenden des St. Antoniushaus aus Waldbreitbach mit ihrem Projekt „Mit-Mach-Show“ an der Reihe. Was nun folgte war auch für die langjährigen Kommissionsmitglieder ein Feuerwerk an Begeisterung für ein perfekt durchgeführtes und präsentiertes Projekt, das darin endete, dass Lehrer, Einrichtungsvertreter und Auszubildende Teil des Projektes wurden und gemeinsam in die Show „eintauchten“.

Was war geschehen? Die Auszubildenden hatten im April eine „Mit-Mach-Show“ im St. Josefshaus veranstaltet. Dabei hatten Bewohner aus dem Josefshaus und dem Antoniushaus das Märchen der „Bremer Stadtmusikanten“ aufgeführt und mit verschiedenen Rollenübernahmen und kleinen Spielen das Publikum Teil der Aufführung werden lassen. Die Zuschauer machten begeistert mit, sangen und tanzten zum Höhepunkt der Veranstaltung gemeinsam mit den Stars und Sternchen des Ensembles das „Fliegerlied“.

Die praxisnahe und inspirierende Präsentation überzeugte die Kommission über alle Maßen. Der vorher abgegebene Bericht zum Projekt war schon bestens beurteilt worden und konnte im Einklang mit der Präsentation letztendlich nur auf die Note sehr gut hinauslaufen.

Im letzten Teil der Prüfung musste dann jeder einzeln nochmal ein zwanzigminütiges Kolloquium überstehen.  Hierbei konnte besonders Angelina Seppi mit ihrem tiefgründigen Wissen und umfänglichen Ausführungen in allen Themen überzeugen.

So konnten alle drei Auszubildende dieses Jahrgangs ihre Lehrzeit mit hervorragenden Noten abschließen und das St. Josefshaus weiß es sicherlich zu schätzen jetzt drei hochmotivierte Heilerziehungspflegerinnen in seinen Reihen zu wissen.

> Download- bereich

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Flyer und Broschüren zum Download.

> Anfahrt

So finden Sie uns

> Kontakt

St. Josefshaus

Hönninger Straße 2-18
53547 Hausen/Wied
Tel.: (02638) 928-0

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum