News-Meldung

Impftage im Josefshaus

„Wir sind da und es kann losgehen“ – So erklang es als das mobile Impfteam mit Ärzten, Sanitätern, Apothekern und Helfern durch die Eingangstür des St. Josefshaus in Hausen schritt.

Nachdem am ersten Tag die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft wurden kamen dann am zweiten Tag die Bewohnerinnen und Bewohner an die Reihe.

Hier war die besondere Herausforderung, gerade bei den schwerer beeinträchtigen Menschen, eine ruhige Atmosphäre zu schaffen. Dies gelang sehr gut, da die Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit dem Impfteam entsprechende Vorkehrungen getroffen hatten. Bei allen Menschen, die nur in ihren Wohnbereichen geimpft werden konnten, wurde die mobile Einsatzfähigkeit des Impfteams gebraucht, aber auch das war kein Problem. So konnten an den zwei Tagen über fünfhundert Menschen geimpft werden.

Das St. Josefshaus sieht sich gut aufgestellt für den zweiten Teil der Impfung in drei Wochen und freut sich über das Zeichen der Hoffnung in dieser schwierigen Zeit.

FacebookFacebook

... egal, ob im Bereich der sozialen Teilhabe (Eingliederungshilfe) oder im Pflegebereich.

Richten Sie Ihre Anfrage gerne an:

Aufnahme:
Gabriele Adolf
Tel.: (02638) 928-3102
E-Mail: gabriele.adolf(at)sanktjosefshaus.de

> Download

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Flyer und Broschüren

 

> Anfahrt

So finden Sie uns

St. Josefshaus
Hönninger Straße 2-18
53547 Hausen/Wied
Tel.: (02638) 928-0

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind