News-Meldung

Betriebliche Gesundheitsförderung im Haus St. Michael und im Puricelli Stift

Kürzlich konnte die Altenhilfeeinrichtung Haus St. Michael in Kirchberg und die Alten- und Eingliederungshilfeeinrichtung Puricelli Stift in Rheinböllen eine Kooperationsvereinbarung mit der Fitness- und Gesundheitspark Kirchberg GmbH abschließen.

Im Rahmen einer betrieblichen Gesundheitsförderung erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Einrichtungen zukünftig attraktive Vergünstigungen im gesamten Fitnessbereich der großflächigen Anlage. Neben dem Old School Gym und dem Bereich mit den HUR-Fitnessgeräten, können sie auch sämtliche Kursangebote wie z.B. Rückenfit, Indoor Cycling oder Stretch&Relax zu günstigen Konditionen nutzen. Neu im Angebot ist außerdem auch ein 8-wöchiger Präventionskurs „Functional Training Vital“, der den kooperierenden Betrieben vergünstigt offensteht.

Mit einer ausführlichen Präsentation zum kompletten Leistungsangebot des Fitness- und Gesundheitsparks informierte Michelle Wilhelm, Bachelor Fitnesstraining und angehende Master-Absolventin für Prävention und Gesundheitsmanagement im Haus St. Michael über die Details der Kooperationsvereinbarung.

Cindy Meilick, geschäftsführende Einrichtungsleitung beider Häuser, freut sich über den unterzeichneten Kooperationsvertrag: „Auf diese Weise können die Kolleginnen und Kollegen auch außerhalb der Arbeit Spaß haben und gleichzeitig etwas für die Gesundheit und Fitness tun“, so Meilick.

Zukünftig sind im Rahmen von „Reha-mobil“ auch Angebote für die Seniorinnen und Senioren der beiden Häuser der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz denkbar. Dann werden Trainer des Fitness- und Gesundheitsparks zum Reha-Sport direkt in die Einrichtungen kommen.

Beide Partner freuen sich schon auf viele gemeinsame sportliche Aktionen.

Besuche nach neuer LVO vom 01. Juli

Liebe Angehörige, liebe Betreuer,

 

in der Landesverordnung sind weitere Lockerungen des Besuchsverbotes beschrieben, denen wir selbstverständlich Rechnung tragen. Dabei legen wir großen Wert auf eine enge Kooperation mit den Gesundheitsämtern und den Beratungs- und Prüfbehörden, mit denen wir alle Maßnahmen eng abstimmen.
Bewohner dürfen zwei Besucher aus dem nahen persönlichen Umfeld täglich ohne zeitliches Limit empfangen. Besuche sind Angehörigen oder sonst nahestehenden Personen damit möglich, allerdings unter Einhaltung klarer Vorgaben und wir sind verpflichtet, diese zu kontrollieren.
Dabei beachten Sie bitte folgende Voraussetzungen:

Der Besuch ist nur in den Bewohnerzimmern, in separaten Besuchsräumen oder anderen geeigneten Besucherbereichen sowie in Gartenanlagen und Außenbereichen der Einrichtung erlaubt.
 

  • Besucher müssen sich auf direktem Weg unter Vermeidung von weiteren Kontakten zu anderen Bewohnern zu den genannten Örtlichkeiten begeben.
     
  • Sie müssen zu jeder Zeit mindestens 1,50 m Abstand zur besuchten Person einhalten.
     
  • Sie müssen immer einen Mund­Nasen­Schutz tragen.
     
  • Sie müssen den angeordneten Hygieneregeln (Desinfektion, Tragen von Schutzkleidung usw.) nachkommen.
     
  • Sie müssen frei von Symptomen einer Atemwegserkrankung sein.
     
  • Sie dürfen nicht durch SARS-CoV-2 infiziert sein.
     
  • Sie dürfen keinen Kontakt zu einem SARS-CoV-2 Infizierten gehabt haben.
     

Gerne stellen wir für Sie die Desinfektionsmittel zur Verfügung, für einen Mund-Nasen-Schutz müssen Sie selbst Sorge tragen. Auch Besuche in Doppelzimmern sind unter Berücksichtig der vorgegebenen Hygienemaßnahmen gestattet. Die Beschränkung der Besucherzahlen gilt nicht für Besuche von schwerkranken oder sterbenden Bewohnern.

Bei jedem Besuch müssen Name, Vorname, Telefonnummer, die Zimmernummer des Besuchten und die Besuchszeit jeder Besucherin und jedes Besuchers dokumentiert werden. Diese Daten werden, wie datenschutzrechtlich vorgegeben nach vier Wochen vernichtet.
 

Wir begrüßen diese Schutzvorkehrungen, da in unserer Einrichtung Menschen leben, die aufgrund ihres Alters und möglicher Vorerkrankungen zur Risikogruppe für eine Corona-Infektion zählen.

Für Rückfragen zu den Besuchsregelungen in den Einrichtungen unserer Trägerschaft stehen Ihnen die Einrichtungsleitungen gerne zur Verfügung. Ganz herzlichen Dank für Ihr Verständnis!
 

Bruder Bonifatius Faulhaber
Vorstandsvorsitzender
Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz e.V.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum